Motherland calling from Klubi

Wieder heisst es Motherland calling from Klubi. Das Kollektiv freut sich auf die zweite Ausgabe in der neuen Heimat. Dieses Mal ist Pushing Noize von Tropical Continent zu Gast und wird uns ein freshes Global Bass-Hiplife-Afro House-Set spielen. Zuvor und danach fordert das Motherland Soundsystem mit einem feinen Mix aus verschiedenen Genres und der Unterstützung von MC The Zimbabwebird zum Tanz auf.

Comments (0)  Permalink

MARK ERNESTUS PRESENTS JERI-JERI

Jeri-Jeri ist die spektakuläre Kollaboration zwischen dem weltbekannten Berliner Produzenten Mark Ernestus und einem Griot-Clan von Sabar-Trommlern aus Kaolack im Senegal. Der Musikstil nennt sich Mbalax und seine wichtigsten Vertreter sind Jeri-Jeri. Sie spielten zusammen mit Baaba Maal, Youssou N‘Dour und anderen Senegalesischen Top-Künstlern. Weltmusik-Fans werden Ernestus‘ Remixe für den Afrobeat-Architekten Tony Allen oder Kinshasas Konono No. 1 nicht unbekannt sein. Im Verlaufe der Jahre faszinierte ihn Mbalax immer mehr. Die hyper-eindringlichen Sabar-Rhythmen und verblüffenden sequenzerhaften Marimba-Linien hatten es ihm angetan. 2011 reiste er nach Senegal und Gambia, um Originalaufnahmen aufzuspüren. Durch eine Reihe von zufällen arbeitete er schliesslich im legendären „Xippi“ Studio in Dakar mit über 20 der besten Musiker des Landes zusammen. Das Resultat erschien als „800% Ndagga“ und wurde in einer Reihe umwerfender Live-Konzerte in ganz Europa vorgestellt. Jeri-Jeri‘s Mbalax-Stil swingt und groovt mit seinen hochkomplexen Polyrhythmen. Eine altertümlich- futuristische Musik, hypnotisch und doch klar, aufgeladen mit Drama. Sabar-Traditionen mischen sich mit Afro-Kubanismus, Funk und Highlife. Letztes Jahr sind Jeri-Jeri an der Bad Bonn Kilbi aufgetreten. Und dieses Jahr kann man sie am ersten Zürich-Konzert bewundern.

Party, 6.2. im Stall 6

Weitere Informationen:
http://ndagga.com

GET SOME MUSIC FROM BLEEP:
https://bleep.com/music/artist/26208-jeri-jeri

 Permalink

Motherland calling from Palace

Die Mini-Tour von Waraba und Goormak bringt sie nach St.Gallen ins Palace. Im Vorfeld der Live Performance heizt BIG ZIS mit eigenständigen Beats und unverkennbaren Flow der Rap-Gemeinde ein.

 

 Permalink

Motherland calling from Klubi

Wieder einmal heisst es Motherland calling... und diesmal ...from Klubi. Das Kollektiv freut sich auf diese erste Ausgabe in der neuen Heimat. Dieses Mal gibt's freshen Hip Hop aus Westafrika: WARABA aus Mauretanien und GOORMAK aus dem Senegal, live bei uns auf der Bühne. Vor und nach den Konzerten fordert das Motherland Soundsystem mit einem transnationalen Mix aus Kuduro, Kwaito, Baile Funk, Coupé Décalé, Ndombolo, Afrogrime, Mombathon zum Tanz auf.

 Permalink

MOTHERLAND CALLING

6.9.13, 22 Uhr: GOORMAK (Live) & Motherland Soundsystem / Luzern BAR 59
For more information: PDF-FILE 

12.9.13, 20 Uhr: Staff Benda Bilili & Motherland Soundsystem / Rote Fabrik Aktionshalle
For more details: rotefabrik.ch

 Permalink

MOTHERLAND CALLING FROM FRIDJI

Herzlich Willkommen auf FRIDJI ISLAND!

Dieses kosmopolitische Quartierfest ist eine Liebeserklärung an die transnationalste grüne Insel der Stadt Zürich.

ZEIT 

Donnerstag, 1. August · 14:00 - 22:00 Uhr

WO 

Fritschistrasse, 8003 Zürich

DJs 

Haitian Star

CNDR (Sonido 45)

Miami Dave

Motherland Soundsystem (Demokratische Republik Fridji)

LIVE

Z-Twiins

ON AIR 

RADIO FRIDJI ISLAND – Musik ab iPods und Handys der BesucherInnen
der Fritschiwiese

KUNST 

Internationales Harassenforschungsprojekt

SPORT

Blasio-Objekt für transkulturelles Hüpfen

GASTRO 

African food by Aliou Faye

 Permalink

6 Jahre Motherland

6 Tage vor Sommerbeginn feiert Motherland seine grosse 6-jährige Jubiläumsfete. Mit von der Partie sind lokale Acts aus der Diaspora Zürichs sowie Negrissim aus Kamerun. Sei dabei, wenn Motherland die Korken knallen lässt, die Torte reicht und Dich zum Tanz bittet.

Wo: Ziegelhütte, Schwamendingen

Rahmenanlass: Pas de Problème!

Wann: 15. Juni 2013, 21 Uhr

Ticket im Vorverkauf (VBZ-Ticket inbegriffen): starticket.ch

Line-up:

G-Junior (HipHop / Schwamendingen)

Negrissim (HipHop/ Kamerun)

Die kamerunischen HipHop Pioniere Negrissim erfreuen ihre Fans seit 1995 mit einem bunten Mix aus positiven, mystischen humorvollem Rap. In ihren Texten erzählen sie, wie es um die afrikanische Jugend steht oder zelebrieren das Leben; sie sprechen über Spiritualität, Reisen und Begegnungen. Musikalisch stöbern sie seltene Klänge und Samples auf und verbinden diese mit den reichhaltigen Flows und Techniken der einzelnen MCs. Ihr neustes Album «Bantoo Plan Vol. 1», welches im Dezember 2012 erschien, ist geprägt von genau dieser Mischung aus Freude und schreiberischem Talent, vereint mit gelungenen Beats und einer grossen Portion Vitalität.

Z-Twiins (Azonto / Züri - DR Congo)



Martin Pêcheur King
(Pêche-Dance, Sapologie / Kamerun)

Martin Pêcheur ist etwas grösser und kräftiger gebaut als Prince, ist vom Fashion-Style her mit allen edlen Wassern gewaschen. Der Chefstyler in eigener Sache mit schweisstreibender Bühnenpräsenz wurde bei den Afrikanischen Music Awards 2008 zum besten Musiker der Kamerunischen Diaspora gekürt.

DJ Calix (Coupé Décalé / Côte d'Ivoire)

Der ehemalige ivorische Nati-A-Kicker DJ Calix aka Calixte Zézé erfreut das Zürcher Publikum seit Jahren mit heissen Coupé Décalé-Rythmen aus seiner Heimat, der Elfenbeinküste. Seine DJ-Sets begleitet er mit Mikrofon und Drummaschine.

DJ Air Afrique & Kongo K (Bongo-Dub / Züri - Kinshasa)

Michael Sauter (DJ Air Afrique) lebt in Zürich und arbeitet seit 1996 als freier Musiker, Komponist und Produzent. Er ist Mitglied der Theatergruppe 400asa und arbeitet hauptsächlich als Komponist für Film- Theater- und Tanzproduktionen. Daneben engagiert er sich als DJ Air Afrique für diverse Live- und Studioprojekte, welche von experimentellen Klängen über World, Reggae, Afrobeat bis hin zu Electro reichen.

Motherland Soundsystem (Tropical, Global Bass / Dem. Rep. TamTam)

Das Motherland Soundsystem spielte Kuduro bevor M.I.A zu «Sound of Kuduro» von Buraka Som Sistema rappte und «Worldmusic 2.0» bevor es die Bezeichnung überhaupt gab . Seit Februar 2007 begleitet das kollektiveigene Soundsystem alle Parties und ist zum festen Bestandteil aller bisherigen Veranstaltung geworden. In seinen Sets vermischt das Soundystem die freshesten Beats aus den urbanen Zentren Afrikas und Südamerika. Kuduro, Kwaito, Baile Funk, Coupé Décalé, Ndombolo, Reggaeton, Mbalax, Cumbia, Hip Life, Bongo Flava, Senerap, Afrobeat, Afrohouse, Afrogrime, Mombathon… all das findet Platz beim ML Soundsystem.

FB-LINK: 6 Jahre Motherland

 Permalink

SECOND CALL FROM MAXIM GARAGE

 

 Permalink

MOTHERLAND CALLING FROM MAXIM GARAGE

 

 Permalink

MOTHERLAND CALLING FROM FRIDJI

Herzlich Willkommen auf FRIDJI ISLAND!

Dieses kosmopolitische Quartierfest ist eine Liebeserklärung an die transnationalste grüne Insel der Stadt Zürich.

ZEIT 

Mittwoch, 1. August · 14:00 - 21:00 Uhr

WO 

Fritschistrasse, 8003 Zürich

DJs 

cndr (los callejeros)

Chiri Moya

Motherland Soundsystem (Demokratische Republik Fridji)

Miami Dave

LIVE

Young Gstaar (SRC) Kongo

Berta & Stacie

Stereo Luchs

RADIO FRIDJI ISLAND 

Musik ab iPods und Handys der BesucherInnen der Fritschiwiese

KUNST 

Internationales Harassenforschungsprojekt

SPORT

Blasio-Objekt für transkulturelles Hüpfen

GASTRO 

Venezuelan food by «Arepas Caracas»

 Permalink
Next1-10/66